Wasser330x285

Wasser
Beratung – Planung – Ausführung – Wartung

für Warmwasserbereitung, Sanitärinstallation, Regenwassernutzung, Wasserbehandlung.
Dabei werden die vielfältigsten Systeme mit allen möglichen Energieträgern kombiniert.
Wir planen Ihr Traumbad im 3-D-Format in farbiger Darstellung.

Der verantwortliche Umgang mit dem strengen Regeln für das Lebensmittel Trinkwasser und der Entwässerungstechnik ist für uns oberstes Gebot.
Sanitärtechnik ist Gesundheitstechnik.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch:
0711 - 975 732 650 0

Wasser ist unser Leben!

Wir benötigen ganzjährig warmes und kaltes Wasser zum Waschen, Duschen und Baden, Trinken und Kochen.
Unser Angebot umfasst alle Leistungen zum Thema WASSER:

Sanitärinstallation

Die Hausinstallation umfasst die Versorgung mit Kaltwasser, Warmwasser, die Entsorgung der Abwässer und des Regenwassers. Ferner die Einrichtung der Verbrauchsanlagen für Küchen, Bäder und WC´s. Dazu kommt noch die Ausstattung im Wellnessbereich wie Whirlpool, Schwimmbad, Sauna mit den erforderlichen Wasserbehandlungsanlagen. Im gewerblichen und öffentlichen Bereich kommen noch zahlreiche Sonderaufgaben hinzu, die für Vielfalt sorgen.

Zur Lösung dieser Aufgaben steht uns neben bewährten Baustoffen eine große Zahl moderner Systeme zur Verfügung, die wir zum Vorteil unserer Kunden einsetzen.

In der Planung arbeiten wir mit fortschrittlicher CAD-Technik,
die uns ermöglicht, z. B. Ihr Traumbad in dreidimensionaler Darstellung wie mit der Videokamera aus allen Blickwinkeln zu zeigen.

Warmwasserbereitung

Man unterscheidet zwischen zentraler und dezentraler Warmwassererzeugung.

Dezentrale Erwärmung erfolgt in der Nähe der Zapfstellen. Hierfür stehen elektrisch beheizte Speicher oder Durchlauferhitzer, Gasdurchlauferhitzer und Kombithermen für Heizung und Warmwasserbereitung zur Wahl. Durch kurze Wege ergeben sich geringe Leitungsverluste. Die Abrechnung erfolgt meist über den eigenen Strom- oder Gaszähler des Nutzers und muss nicht über zusätzliche Messgeräte erfasst und innerhalb einer Nutzergemeinschaft umgelegt werden.

Dagegen stehen hohe Kosten bei elektrischer Erwärmung und höhere Anlagenkosten
für Gas-Etagenheizungen gegenüber Zentralheizungen.

Zentrale Warmwasserbereitung erfolgt meist über den Heizkessel mit einem indirekt beheizten Warmwasserspeicher. Direkt befeuerte Warmwasserspeicher sind nicht mehr Stand moderner Technik. Durch die Bevorratung in einem ausreichend dimensionierten Speicher in Verbindung mit einer intelligenten Regeleinrichtung und zeitgesteuerter Zirkulationspumpe ist dies die komfortabelste Lösung für fast alle Anwendungsfälle. Die Verteilung und Abrechnung der Verbrauchskosten unter mehreren Nutzern muss nach der Heizkostenverordnung erfolgen.

VARIO fresh nova schema

Es stehen sämtliche Energieträger zur Verfügung: Öl- und gasbefeuerte Heizkessel, Fernwärme, Sonnenkollektoren, Strom, Abwärme aus technischen Prozessen u. U. in Verbindung mit Wärmepumpen, Blockheizkraftanlagen und in Zukunft auch Brennstoffzellen.

Bitte fragen Sie uns nach der für Sie optimalen Lösung.

Regenwassernutzung

Der Verbrauch von Trinkwasser ist in letzter Zeit stark angestiegen. Die Gewinnung wird immer aufwändiger, die Transportwege (Bodenseewasser) immer länger.
Der Umgang mit Trinkwasser, das unser wichtigstes Lebensmittel ist, muss deshalb in Zukunft sparsamer werden.

Regenwasser gewinnt deshalb zunehmend an Bedeutung nicht nur zur Bewässerung, sondern auch für die WC-Spülung und die Waschmaschine.

Regenwassernutzung

Die Industrie bietet Regenwassernutzungsanlagen mit Erd- und Kellerspeichern in jeder Größe an. Da es sich dabei trotz bester Filterung nicht um Trinkwasser handelt, muss für die Verbrauchseinrichtungen ein eigenes gut gekennzeichnetes Rohrnetz installiert werden.

Die Planung und Ausführung gehört deshalb in die Hand von Fachleuten.

Wasserbehandlung

Zu jeder Hausanlage gehört direkt nach dem Wassermesser ein Schmutzfilter. Viele Versorgungsgebiete haben sehr hartes oder korrosionsförderndes Wasser.
In älteren Gebäuden sind häufig die Rohrnetze verkalkt und korrodiert. Bei Neubauten gilt es, derartige Schäden zu verhindern. In Heizungs- und Klimaanlagen muss häufig das Wasser ebenfalls behandelt werden, um Schäden zu vermeiden.

Für Wasser bis ca. 15°dH haben sich in den letzten Jahren physikalische Wasseraufbereitungsgeräte durchgesetzt, die mit Magnetfeldern arbeiten um die Ablagerung der Härtebildner in Form von Kesselstein zu verhindern. Dabei wird die Zusammensetzung des Wassers nicht verändert, d. h. die Qualität des Trinkwassers leidet nicht.

Wasserbehandlung

Bei großer Wasserhärte von mehr als 20°dH verkalken Geräte und Leitungen vor allem bei Erwärmung des Wassers auf mehr als ca. 60°C. Abhilfe bieten dann nur noch chemische Enthärtungs- und Korrosionsschutzanlagen. Mit einem sogenannten Basenaustauscher werden die Härtebildner aus dem Wasser entfernt. Die Wasserhärte wird danach über einen Verschneideregler auf eine Resthärte von 8-9°dH eingestellt.
Zum Schutz gegen Korrosion werden zusätzlich Chemikalien dosiert. Zum Betrieb der Enthärtungsanlage ist Salz und Dosierlösung erforderlich. D.h. es entstehen dauernde Betriebskosten, auch für Wartungsarbeiten.
Das Lebensmittel Trinkwasser wird verändert und das Versorgungsunternehmen haftet nicht für die Wasserqualität im Gebäude.

Selbstverständlich sind diese Verfahren für die Trinkwasserbehandlung zugelassen,
die Anlagen können aber nicht nach dem Einbau einfach sich selbst überlassen werden.
Dafür ist die Kontrolle der Wasserhärte und des Korrosionsschutzes durch einfache Messungen jederzeit möglich.

Es ist eine fachmännische Wartung erforderlich. Für gewerbliche und technische Prozesse sind besondere Verfahren anzuwenden.
Wir sind Ihr Ansprechpartner!

Rohr-TV-Untersuchung

Wir schauen in die Röhre!

Durch die Thermographie mit der Wärmebildkamera können wir von WERNER Haustechnik Rohrleitungen von außen bzw. deren Umfeld weitgehend überprüfen (z.B. zur Leckortung).

Für die innere Durchleuchtung setzen wir folgende Technik ein:
ROHRUNTERSUCHUNG MIT TV-ROHRKAMERA inklusive Dokumentationsvideo auf CD-ROM

Rohre350x80

Durch unsere TV-Rohrkamera werden Verstopfungen, Ablagerungen, Rost und Risse/Brüche detailgetreu am kleinen Bildschirm erkennbar. Selbstverständlich können hier für Ihre lückenlose Dokumentation auch Einzelfotos erstellt werden.

Wir sind für Sie da – 24 Stunden täglich

Wir wissen, dass ein Notfall immer als ein solcher behandelt werden muss! Daher erreichen Sie unseren Notdienst rund um die Uhr unter 0711 - 975 732 650 0. Von 17:00 Uhr bis 7:00 Uhr ist hier ein Anrufbeantworter geschaltet, der Ihnen die Telefonnummer des zuständigen Kundendienstmonteurs ansagt. Wir lassen Sie nicht im Stich – Werner Haustechnik GmbH in Stuttgart.